Flankierende Massnahmen

Um die Arbeitnehmerschaft vor den Gefahren eines Sozial- und Lohndumpings zu schützen, hat die Schweiz am 01.06.2004 im Rahmen der Personenfreizügigkeit mit der EU flankierende Massnahmen eingeführt.

Die flankierenden Massnahmen ermöglichen

  • Kontrollen der minimalen bzw. üblichen Arbeits- und Lohnbedingungen
  • Massnahmen bei behördlich festgestellten Missbräuchen.

Drucken / Weiterempfehlen: